Datum
23. Januar 2018
Autor
von Ann-Kathrin Hoffmann
Thema
Digitalisierung

Automatisierte Fertigung beginnt schon beim Kundenauftrag

Mehr Effizienz im Order-to-Cash-Prozess

Globaler Wettbewerbsdruck, individuellere Kundenwünsche, geringere Losgrößenproduktion – damit sind Fertiger konfrontiert. Da sie ohne schlanke und effiziente Unternehmensprozesse auf Dauer nicht am Markt bestehen können, müssen Automationslösungen her. Automationslösungen betreffen jedoch nicht nur die Produktion und die Fertigungsstraßen, sondern alle Bereiche des Unternehmens – denn die Effizienz lässt sich überall steigern. Gerade im Auftragsmanagement und in der Automatisierung der gesamten Order-to-Cash-Kette liegt großes Potential.

Materialbestellungen, Produktionsplanung und die Überführung in die Logistik sind über ERP-Systeme automatisiert abbildbar. 50 % der befragten Unternehmen der aktuellen Studie der WBA Werkzeugbauakademie und des Fraunhofer IPT „Erfolgreich Automatisieren im Werkzeugbau“ setzen schon seit mehr als fünf Jahren Automatisierungsprozesse in der Fertigung ein. Doch selbst wenn sich die Fertigung in Unternehmen bereits automatisch organisiert, so ist die Überführung eingehender Bestellungen zu Produktionsaufträgen meist noch manuell zu bewältigen. Und manuelle Überträge sind zeitaufwendig sowie fehleranfällig. Daher wäre es viel effizienter, wenn bereits vom eingehenden Bestellvorgang eines Kunden bis hin zur Auslieferung durch die Logistik eine automatisierte Bearbeitung stattfindet.

Sie sehen eine Vorschau. Um mehr darüber zu erfahren, wie Fertigungsunternehmen den Order-to-Cash-Prozess automatisieren können und damit ihren Geschäftsalltag erleichtern, registrieren Sie sich bitte oder melden sich an. 

Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.

Anrede

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden. Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) markiert.

Sie möchten mit dem Autor Kontakt aufnehmen?
Schreiben Sie an a.hoffmann@byde.eu

Bildquelle: © fotolia; strichfiguren.de

Kommentare

Noch nicht bewertet

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinterlassen